SPIELTERMIN
2. Juni 2016 - 20:00
Linz
Terminübersicht Auftritte
IM FOKUS

Der „Salzburger Stier“, der renomierteste internationale Kabarettpreis, auch als Radio-Oscar des deutschsprachigen Kabaretts bekannt, geht 2016 an Gery Seidl!
Salzburger Stier

Aus einem Mitschnitt beim „Kabarett & Comedy Festival Krems“ am 14. November 2014 ist eine überaus vergnügliche Doppel-CD von Gery Seidls Erfolgsprogramm „BITTE.DANKE.“ geworden.
CD bestellen

Vier Prominente, ein Kartenspiel und viele Witze: Gemeinsam mit dem Sender Puls 4 entwickelte Gery Seidl den Quoten-Hit „Sehr witzig?! - Der Witzestammtisch“
TV-Comedy-Formate

Gery Seidls aktuelles, preisgekröntes Kabarett: Hin und her gerissen zwischen Luxusproblemen und der täglich lustvoll angekündigten Apokalypse rudern wir durch unsere Welt und sagen freundlich: „Bitte. Danke.“
Details zum Stück

Unvergessliche Auftritte für spezielle Anlässe:
Die vielen Bühnen des Gery Seidl.
Specials

Gery Seidl ist gern gesehener Gast in Game-Shows und Fernseh-Magazinen wie „Was gibt es Neues?” (ORF), „Bist du deppert” (Puls 4) uvm.
Fernseh-Auftritte

Gery Seidl unterstützt zahlreiche soziale Projekte, etwa „Licht ins Dunkel”, „Kindernothilfe”, „Caritas”, „Licht für die Welt”, Benefiz-Auftritte zu Gunsten Schulen, Sozialeinrichtungen, Familien und Kindern uvm.
soziale Projekte

Gery Seidl ist Schauspieler und Sprecher in vielen bekannten Fernseh- und Radio-Werbespots
Werbung TV und Radio

Alternativen zu Mainstream und Gewohnheiten in allen Bereichen: Gery Seidls Kolumne im Alternativ-Magazin „Option”
Übersicht Beiträge

LESUNG

Ida Seeböck & Gery Seidl: Erlesenes von und über Herwig Seeböck

Buch auf! - „Das Beste ist nie gut genug“

Das einstündige Programm, präsentiert von Ida Seeböck und Gery Seidl, einem der letzten Seeböck-Schüler, umfasst Passagen aus der Seeböck-Biographie „Es wird ihnen eine Lehre sein“ sowie Auszüge aus der „Häfenelegie“ und weiteren bekannten und unterhaltsamen Werken Herwig Seeböcks.

Herwig Seeböck über sich selbst:
„Das Kind, das ich bleiben wollte, versuchte ich in einem großen Körper zu verstecken. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, dass: „Je größer der Körper, desto größer die Fläche für Treffer“. Dies sollte ich merken. Ein Ausgang des Labyrinths endete auf der Bühne. Man konnte mir zusehen. Bisher sah mir keiner zu. Dass man mir zusah, fand ich aufregend. Ich wurde Rollenträger. Später hatte ich eine Auseinandersetzung mit einem bewaffneten Österreicher. Man brachte mich ins Gefängnis. Ich lebte mich daselbst schnell ein, es war wie in der Schule. Ich lernte viel. Damals entstand ein Theaterstück. Dieses machte mich berühmt. Ich referierte über die Gesellschaft und das, was sie verdrängt und versteckt. So kam ich ans Schreiben. So kam ich ans Malen und ans Denken. Ich liebe den Dialekt der Menschen. Ich versuche, trivial, einfach, einfach zu erfinden, zu schreiben. Das kann mich missverstehen – damit rechne ich“ ...

Einblick „Herwig Seeböck - Die Biografie“


© Nora El Khalaf
Ausschnitt Lesung auf der Burg Liechtenstein, 29.08.2014
Termin:
derzeit keine Termine



© Michael Buchinger
Ausschnitt aus dem Bezirksmuseum Josefstadt, 11.06.2014