SPIELTERMIN
2. Juni 2016 - 20:00
Linz
Terminübersicht Auftritte
IM FOKUS

Der „Salzburger Stier“, der renomierteste internationale Kabarettpreis, auch als Radio-Oscar des deutschsprachigen Kabaretts bekannt, geht 2016 an Gery Seidl!
Salzburger Stier

Aus einem Mitschnitt beim „Kabarett & Comedy Festival Krems“ am 14. November 2014 ist eine überaus vergnügliche Doppel-CD von Gery Seidls Erfolgsprogramm „BITTE.DANKE.“ geworden.
CD bestellen

Vier Prominente, ein Kartenspiel und viele Witze: Gemeinsam mit dem Sender Puls 4 entwickelte Gery Seidl den Quoten-Hit „Sehr witzig?! - Der Witzestammtisch“
TV-Comedy-Formate

Gery Seidls aktuelles, preisgekröntes Kabarett: Hin und her gerissen zwischen Luxusproblemen und der täglich lustvoll angekündigten Apokalypse rudern wir durch unsere Welt und sagen freundlich: „Bitte. Danke.“
Details zum Stück

Unvergessliche Auftritte für spezielle Anlässe:
Die vielen Bühnen des Gery Seidl.
Specials

Gery Seidl ist gern gesehener Gast in Game-Shows und Fernseh-Magazinen wie „Was gibt es Neues?” (ORF), „Bist du deppert” (Puls 4) uvm.
Fernseh-Auftritte

Gery Seidl unterstützt zahlreiche soziale Projekte, etwa „Licht ins Dunkel”, „Kindernothilfe”, „Caritas”, „Licht für die Welt”, Benefiz-Auftritte zu Gunsten Schulen, Sozialeinrichtungen, Familien und Kindern uvm.
soziale Projekte

Gery Seidl ist Schauspieler und Sprecher in vielen bekannten Fernseh- und Radio-Werbespots
Werbung TV und Radio

Alternativen zu Mainstream und Gewohnheiten in allen Bereichen: Gery Seidls Kolumne im Alternativ-Magazin „Option”
Übersicht Beiträge

WEGEN RENOVIERUNG OFFEN

Das Stück

[Ausgezeichnet mit dem Österreichische Kabarettförderpreis „Karl“ / 2009]


Der Bauleiter Roman Schweißer, der in ein Theater geschickt wird um es zu renovieren, wird nach einer Politikintrige gezwungen es niederzureißen. Die Nachricht wird ihm vom Regenbogenmann, dem Parteifreund aller Farben überbracht. Da ihm weder der Regenbogenmann noch die Tatsache ein Theater abzureißen gefällt, wehrt er sich.
Es beginnt ein Kampf.

Freiwillig nimmt er an einer Gemeinderatssitzung teil, beginnt einen Hungerstreit, um diesen kurz darauf wieder zu beenden, er möchte das Theater sogar kaufen. Nichts lässt er unversucht um die Bühne zu retten.

Zusätzlich muss Roman auch noch sein Privatleben in Ordnung bringen. Will er, dass Monika dem "Deutschen" sagt, dass sie zum ihm gehört oder will er ein Kind mit Uschi? Das Chaos wäre perfekt, wäre da nicht Joy. Eine Seele, die ihn begleitet und ihm zeigt, was die wichtigen Dinge im Leben sind.

© Gery Seidl
Autor:
Gery Seidl
Regie:
Thomas Mraz
Musik:
Gery Seidl /
Marko Annau



DVD
Videos
Audio
Rezensionen
Presseschau